Acidophilus-Tabletten

zurück zur Produktübersicht

Der Vitalpilz Agaricus blazei murrill, kurz ABM, heißt auch „Mandelpilz“ oder „Sonnenpilz“. Der Vitalpilz und Heilpilz stammt aus den Regenwäldern Brasiliens und gehört zu den „Champignonartigen“. Die Einheimischen nannten ihn „Pilz des Gottes“ und verwendeten ihn nicht nur als „besonderes“ Nahrungsmittel sondern auch mit Erfolg bei ernsthaften Erkrankungen. Erst vor rund 40 Jahren entdeckte man in Brasilien die positiven Wirkungen des ABM auf die Gesundheit der Menschen. So traten Krebserkrankungen in der Landbevölkerung um São Paulo, wo der Pilz ursprünglich beheimatet ist und bis heute verzehrt wird, so gut wie nie auf. Seither stieg die Nachfrage sprunghaft an, und der ABM, der im Gegensatz zu vielen anderen Vitalpilzen nicht auf Holz wächst, sondern fermentierten Nährboden benötigt, wird zu hohen Preisen gehandelt.

Der ABM enthält viele langkettige Polysaccharide, die ß-Glykane. Ihre komplexe chemische Struktur führt zu einer ebenso komplexen Wirkungsweise: Unter anderem regen sie ein geschwächtes Immunsystem an, verhindern überschießende Immunreaktionen oder regulieren diese. Die Wirksamkeit wurde vor allem bei Unterleibs-, Darm-, Lungen-, Bauchspeicheldrüsen-, Prostata- und Leberkrebs sowie bei Hirntumoren nachgewiesen.

ABM hat unter den bislang untersuchten Pilzen den höchsten Gehalt an Superoxiddismutase (SOD), Katalase und Tyrosinase. Diese Enzyme kommen auch im Körper vor, wo sie eine starke antioxidative Wirkung entfalten. Oxidativer Stress und freie Radikale können daher durch den ABM reduziert werden. Der ABM unterstützt außerdem die Milz bei der Blutreinigung und der Abwehrfunktion. Ebenso hat er eine schützende Wirkung auf die Leber.
 

Beschreibung

zurück zur Produktübersicht

Produkt-Information

verlauf-2
verlauf-2
verlauf
vegan-g-klein
Logos-2-Neu-2012-w

2017©merosan GmbH | Groß-Gerauer-Straße 75 | 55130 Mainz | Fon 06131 – 8813 57

Fotolia_59950243_XS-webshop1
strich